Bezirke
X Schliessen
Navigation:
Ursula Berner klein

Ursula Berner

Gemeinderätin und Landtagsabgeordnete
„Es ist genug für alle da – wir müssen es nur gerecht(er) verteilen.“
Ursula Berner
facebook
twitter
instagram
Partei ergreifen. Mitglied werden!

Eine urbane Kunst und Kulturpolitik muss in alle Teile der Gesellschaft wirken. Soziokulturelle Projekte mit AmateurInnen sind ebenso Bestandteil, wie hochkomplexe Produktionen in größeren Institutionen. Dazu  muss die Förderstruktur überarbeitet werden, am besten mit einem Kulturentwicklungsplan für die Stadt. Damit kann man eine nachhaltige, echte Reform erreichen: mehr Transparenz und Vereinheitlichung bei Vergabekriterien auf Landes- und auf Bezirksebene, gerechte Förderungen für Neue Medien und Film, eigene  Budgets für die Erhaltung der Infrastruktur und Förderhöhen, die ein fair pay für KünstlerInnen möglich machen ! Ich will mehr Fördermöglichkeiten für Bildende Künstlerinnen. Ich will ein innovatives Kinder- und Jugendtheater, das Lust macht sich einzubringen. Und ich will leicht zugänglich Orte, die flexibel bespielt werden können – Stichwort: Leerstand

Kunst und Kultur ist grundlegender Bestandteil des „guten Leben für alle“ im Zentrum wie in den Stadterweiterungsgebieten. Sie müssen deshalb von Anfang an in der Planung mitgedacht werden. Faire, demokratische Kulturpolitik formt, lässt zu und inspiriert.

Außerdem engagiere ich mich dafür Psychotherapie für Kinder auszubauen und Kinderarmut zu bekämpfen. Damit wir zukünftige Krisen vermeiden oder rechtzeitig abfangen müssen in Wien die Frühen Hilfen auf ganz Wien ausgebaut werden. Mein Ziel ist es, dass jede junge Familie gleich nach der Geburt ein individuelles Angebot erhält mit persönlichem Gespräch und Infos falls Probleme auftauchen. Außerdem braucht es auch spezifische psychosoziale und therapeutische  Unterstützung für Eltern (vor allem Mütter), denen Kinder abgenommen wurden.

Für junge Erwachsene braucht es mehr Frei Räume, um eigene Ideen zu entwickeln und eine individuelle Unterstützung beim AMS, um den passenden Beruf zu finden.  Ein ganz besonderes Anliegen sind mir die Care-Leaver also junge Erwachsene ab 18, die die Volle Erziehung verlassen müssen. Für sie braucht es ein umfassendes Unterstützungspaket zum Selbstständig werden: eine Start-Wohnung, Bildungscoach, bzw Berufsberatung gepaart mit sozialer Arbeit. Am liebsten wäre mir hier ein Mentoringprogramm mit  ehemaligen Betreuten aufzubauen.

MEINE BIOGRAFIE

  • Seit 2019 Grüne Abgeordnete zum Wiener Gemeinderat und Landtag
  • Seit 2018 österr. Delegierte zur EGP (European Green Party)​​
  • 2004 - 2019 aktiv bei den Neubauer Grünen als Bezirksrätin und Klubobfrau (Themen: Kultur und Soziales)​
  • 2018 - 2019 Referentin bei der MA7 Stadtteilkultur und Interkulturalität​
  • 2008 – 2018 Referentin im Grünen Klub im Parlament
  • 1993 - 2004 Journalistin und Redakteurin beim ORF
  • studierte Sozialgeschichte, Germanistik, Theaterwissenschaft und internationale Genderforschung und feministische Politik​
  • geboren in Wien